Preise und Testergebnisse sind nicht Alles!


Wir verlassen uns nur allzu gerne auf Testergebnisse, sei es bei Autos, Haushaltsgeräten, oder auch Versicherungen. Dabei sind Testergebnisse eigentlich nie zuverlässige Indikatoren. Zu schnelllebig

ist unsere Zeit, zu schnell sind sie bereits wieder, eigentlich nie wirklich aktuell, veraltet.


Hinzu kommt, daß sie nur ein paar wenige Indikatoren zum Vergleich herangezogen werden.


Dabei ist - nehmen wir jetzt einmal das Beispiel Versicherungen - vor allem auch das persönliche Moment mit kriegsentscheidend.


Verlassen wir uns rein auf Testergebnisse und Rezessionen im Internet, widmen uns dabei nicht dem Thema der gefälschten Bewertungen, dann bleibt noch immer das Moment der Produktbewertung im Moment des Abschlusses und nicht im wichtigsten Momentum eines Versicherungsvertrages, nämlich den Schadenfall und der Frage, wie reagiert die Gesellschaft, wenn es darauf ankommt, daß sie ihren Teil des Versprechens hält.


Ich möchte hier noch nicht einmal darauf eingehen, daß sich jeder, der sich an nur eine einzige Versicherungsgesellschaft bindet, irgendwann unweigerlich in eine Sackgasse gerät, speziell

wenn sich in gewissen Bereichen Schadenfälle häufen. Zu nennen wären hier die Gebäudeversicherung, wo sich Stürme nun einmal beispielsweise nicht von Versicherern vorschreiben lassen, wie häufig sie auftreten, oder kumullierenden Schadenereignissen wie im Bereich des Rechtsschutzes für Eigentum und speziell auch Miete. Ist einmal der Wurm beispielsweise im Verhältnis zwischen Vermieter und Mieter, können binnen kurzer Zeit bis zur Beendigung des Mietverhältnisses diverse Schäden im Bereich Rechtsschutz zu buche schlagen

Dann steht der der Vermieter plötzlich mitten im Geschehen ohne Rechtsschutz da!


Aus eigener Erfahrung und aus Erfahrungen Versicherter kann ich sagen, daß es häufiger als erwartet vorkommt, daß man das erstbeste Angebot, auch wenn es vermeintlich ein Testergebnis

ist, nicht immer annehmen sollte.


Was nützt einen die billigste Versicherung, wenn sie sich im Schadenfall aus der Affäre zu ziehen versucht, statt zu ihrem Wort zu stehen?


Bei Lapalien ist das ärgerlich, bei Versicherungen, bei denen es um die Wurst geht, kann es existenzbedrohend sein!


Drum prüfe, wer sich ewig bindet... ob die Versicherungsgesellschaft einen am Ende nicht schindet!


Man sollte SICH also zunächst stets versichern, daß man bei Versicherung XYZ auch wirklich gut versichert ist.


Wer da so garnichts weiß, vergleicht (halt nur) den Preis, nach dem Motto: "Hauptsache billig!"



2 Ansichten

* Powered by Pecupool/Check24

© 2019 by Versicherungs-Mittler     >>>     Rufen Sie uns an: +49 7171-9782945      >>>     

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now